News


Im Rahmen unserer Weihnachtsaktion haben wir eine Spende in Höhe von EUR 4.000,- an die Einrichtung "Der Rote Anker" des CS Hospiz Rennweg überwiesen.
"Der Rote Anker" bietet Kindern, Jugendlichen und deren Familien, die mit dem Tod eines geliebten Menschen konfrontiert sind, professionelle psychotherapeutische Beratung und Begleitung.

Herzlichen Dank an unsere KundInnen, die das ermöglicht haben!

Ihr bestNET.Team

Das NÖ Krisentelefon 0800 20 20 16 unterstützt Menschen in Krisensituationen – ganz besonders jetzt in der Weihnachtszeit häufen sich die Anrufe beim Beratungsangebot des Hilfswerks.

St. Pölten (OTS) - Weihnachtszeit ist für viele die schönste Zeit im Jahr. Kekse backen, Punsch trinken und einfach Zeit mit Menschen, die einem Nahe stehen, verbringen. Aber nicht jeder kann die Adventzeit genießen. „Weihnachten ist keine einfache Zeit für Menschen, die wenig soziale Kontakte haben, die Familienmitglieder verloren haben oder für Alleinstehende, die zwar prinzipiell gelernt haben, alleine zu sein, der Weihnachtszeit aber alles andere als freudig entgegensehen“, weiß Michaela Hinterholzer, Präsidentin des Hilfswerks Niederösterreich. Das zeigen auch die Zahlen beim NÖ Krisentelefon. Gerade jetzt vor den Weihnachtsfeiertagen steigt die Zahl der Anrufe erheblich.

Seit Beginn der Corona-Krise gibt es viel mehr Anrufe beim NÖ Krisentelefon. Und Einsamkeit ist dabei ein brennendes Thema. Das Problem wird sich zur Weihnachtszeit noch einmal verstärken – auch weil die Covid19-Fallzahlen relativ hoch sind und sind und Abstand halten weiterhin im Mittelpunkt steht. Die Berater/innen beim NÖ Krisentelefon rechnen mit einem Anstieg an Ängsten, Depressionen und Belastungsstörungen. „Psychologische Beratung und professionelle Hilfe bei persönlichen Krisen sind gerade in einer so außergewöhnlichen und belastenden Situation wie jetzt von größter Bedeutung“, weiß Evelyn Filipsky, Leiterin des NÖ Krisentelefons. Unter 0800 20 20 16 stehen dann erfahrene Expertinnen und Experten aus den Bereichen Psychotherapie, Psychologie, psychiatrischer Krankenpflege, Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sonder- und Heilpädagogik in Belastungssituationen aller Art zur Seite. Das NÖ Krisentelefon ist kostenlos und anonym rund um die Uhr erreichbar.

Exklusiv Frauen und Mädchen steht zusätzlich das NÖ Frauentelefon zur Verfügung. Unter 0800 800 810 gibt es psychosoziale Beratung, Rechtsberatung ...
Quelle: OTS0107, 18. Dez. 2020, 11:11

"In Wien gibt es auch im Sommer viele Möglichkeiten, Deutsch zu lernen: für Kinder etwa in den Summer City Camps und den VHS Sommerlernstationen. Oder auch die „Mama lernt Deutsch“-Kurse für Frauen und Mütter mit kostenloser Kinderbetreuung. Ein weiteres niederschwelliges Programm bieten die Wiener Volkshochschulen im Juli an: kostenlose Deutschkurse in Wiener Parks. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: wien.at Rathauskorrespondenz, Magistrat der Stadt Wien, MA53 - Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien 27.07.2020

"Graz (2. April 2020).- Wie bereits angekündigt, übernimmt das Land Steiermark für die Dauer des Ausnahmezustandes durch die Corona-Krise die Elternbeiträge für Kindergärten, Krippen und Tagesmütter. Ab sofort werden die steirischen Kinderbetreuungseinrichtungen diesbezüglich ersucht, die Elternbeiträge nicht mehr einzuheben, um Familien, die sich derzeit ohnehin oftmals in einer angespannten finanziellen Lage befinden, nicht noch weiter zu belasten. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Kommunikation Land Steiermark - Newsletter 02. April 2020

"[...] Hilfreich ist es, den Tag für Eltern und Kinder zu strukturieren und zu planen, gerade wenn der Kindergarten wegfällt. Rituale und klare Strukturen sowie auch eine gute zeitliche Orientierung vermitteln dem Kind Halt und Sicherheit. Dazu zählen verschiedene Aktivitäten und Tätigkeiten, wie fixe Essenszeiten, freie und auch gemeinsame Spielzeiten, körperliche Betätigungen aber auch Zeit für Entspannung und Rückzug. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: wien.at Rathauskorrespondenz, Magistrat der Stadt Wien, MA53 - Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien 28.03.2020

"Fast die Hälfte der österreichischen Schülerinnen und Schüler sind mit ihrem Aussehen und ihrem Körper unzufrieden (HBSC-Studie 2018). Mädchen schätzen sich als zu dick ein, Burschen als zu dünn - unabhängig von ihrem tatsächlichen Körpergewicht. Durch den Vergleich mit geschönten und unrealistischen Fotos in der Werbung und auf Social Media werden diese Selbstzweifel weiter verstärkt. Die neuen Materialien von GIVE - der Servicestelle für Gesundheitsförderung an Österreichs Schulen sind für Lehrende als Anregung gedacht, um Jugendliche in der Entwicklung eines positiven Körperbildes unterstützen zu können."

Die Broschüre als Download finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Newsletter Nr. 44 des Wiener Programms für Frauengesundheit 25. Februar 2020

"[...] Wien ist eine internationale Metropole, die stetig wächst. Mit den der zunehmenden Internationalisierung Wiens, kommen auch Frauen und Mädchen nach Wien, die aus Ländern mit hohen FGM-Verbreitungsgrad stammen. Der Elementar- und Pflichtschulbereich ist kein vom Rest der Gesellschaft abgeschotteter Bereich und deshalb ist es immer wichtiger, PädagogInnen im Elementar- und Pflichtschulbereich zum Thema FGM zu sensibilisieren. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: wien.at Rathauskorrespondenz, Magistrat der Stadt Wien, MA53 - Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien 04.02.2020

"Umfassendes Portfolio der Kinder- und Jugendhilfe: Von Schulsozialarbeit über Eltern- und Mutterberatung bis zur mobilen Erziehungshilfe

Die Stadt Linz bietet professionelle Betreuungsangebote und Dienstleistungen an, um Familien und ihre Kinder in Linz bei Bedarf bestmöglich präventiv zu unterstützen. Die Kinder- und Jugendhilfe wickeln diese ab. Zusätzlich wird mit diversen Einrichtungen und Organisationen zusammengearbeitet. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Newsletter - Neues aus Linz vom 16.01.2020

"[...] (LK) Mehr Kinderbetreuungsangebote, dem Fachkräftemangel in diesem Bereich entgegenwirken, Weiterentwicklung der Kinderbetreuung sowie Maßnahmen zum Gewaltschutz [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Newsletter des Landes Salzburg 30. Dezember 2019

"Während der Weihnachtsfeiertage treten bei manchen städtischen Einrichtungen geänderte Öffnungszeiten in Kraft: [...]

Die Eltern-, Mutterberatung Aufwiesen, Allende Platz 4, des Geschäftsbereiches Soziales, Jugend und Familie, Abteilung Jugendgesundheit und Schulsozialarbeit ist von Montag, 23. Dezember 2019, bis einschließlich Montag, 6. Jänner 2020 geschlossen. Alle anderen Eltern-, Mutterberatungen sind von Dienstag, 24. Dezember 2019, bis Montag, 6. Jänner 2020, gesperrt. Die Ambulanz im Neuen Rathaus und der ärztliche Journaldienst sind von 23. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020 geschlossen.

In den Außenstellen der Abteilung Erziehungshilfe werden durchgehend von 23. Dezember 2019 bis einschließlich 6. Jänner 2020 keine Sprechstunden abgehalten.

Neue Heimat, Rohrmayrstraße 1: von 23.12.2019 bis 6.1.2020 geschlossen;
Spallerhof, Glimpfingerstraße 94: von 23.12.2019 bis 6.1.2020 geschlossen;
Ebelsberg, Kremsmünsterer Straße 1-3: von 23.12.2019 bis 6.1.2020 geschlossen;
Erziehungshilfe im STZ Auwiesen, Wüstenrotplatz 1-3: Sprechstunden entfallen vom 23.12.2019 bis 6.1.2020
Erziehungshilfe im STZ Franckviertel, Ing.-Stern-Straße 15-17: Sprechstunden entfallen vom 23.12.2019 bis 6.1.2020

Die Sprechstunden der SozialarbeiterInnen finden in dieser Zeit im Neuen Rathaus statt. Bei Urlauben ist in dringenden Fällen die Erstberatung der Abteilung Erziehungshilfe im Neuen Rathaus, Montag bis Freitag, von 8 bis 12 Uhr besetzt.

Die ersten Sprechstunden finden statt:

Neue Heimat: Donnerstag, 9.1.2020 von 14 bis 16 Uhr
Spallerhof: Mittwoch, 8.1.2020 von 9 bis 11 Uhr
Ebelsberg: Donnerstag, 9.1.2020 von 9 bis 11 Uhr
STZ Auwiesen: Donnerstag, 9.1.2020 von 14 bis 16 Uhr
STZ Franckviertel: Montag, 13.1.2020 von 14 bis 16 Uhr [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Newsletter - Neues aus Linz vom 09.12.2019

Ältere Beiträge

Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung