Literatur > Wir amüsieren uns zu Tode: Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie


Wir amüsieren uns zu Tode: Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie
von Neil Postman
Taschenbuch
Ausgabe: 18., Aufl.
Verlag: Fischer
Erscheinungsjahr: 1988
ISBN: 3596242851

1 Kommentar

Bei Amazon bestellen


Kommentare und Bewertungen zu diesem Buch

Ein Klassiker! POSTMANs Grundthese:

Die modernen Medien- vorab das Fernsehen - zwingen uns nicht mehr zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Medium selbst und der Welt. POSTMAN entwirft das Schreckensszenario einer Gesellschaft, die Unterhaltung konsumiert, aber zunehmend unfähig wird, sich eine eigene Meinung zu bilden, zu diskutieren, aktiv die Um- und Mitwelt zu gestalten. Ein Plädoyer für das gute Buch, für den gepflegten Diskurs, für reale statt gemachte Welten!

FAZIT: Vor allem für Pädagogen, medienkritische Eltern, aber auch für unverbesserliche Idealisten bestens geeignet, für die Demokratie mehr ist als eine Abstimmung über die beliebteste Vorabendsendung.
Prof.Dr. Martin Vogelhuber







Sie sind hier: Literatur

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung